USt-Sondervorauszahlung 2020

 

Das Finanzministerium teilte am Montag, den 23.03.2020 allen Finanzämtern per E-Mail mit, dass es nicht beanstandet werde, wenn unter Zugrundelegung des sog. Katastrophenerlasses des BMF vom 19.03.2020 die USt-Sondervorauszahlung für 2020 auf Antrag auf „Null“ herabgesetzt wird, sofern der Unternehmer unter Darlegung seiner Verhältnisse nachweist, nicht unerheblich durch die Corona-Krise betroffen zu sein.

Diese Information haben wir am 25.03.2020 telefonisch aus dem Finanzministerium erhalten.