Privat: Kanzleigründung und -organisation

ANMELDESCHLUSS | ANMELDESCHLUSS | ANMELDESCHLUSS

Wir erleben in der Steuerberatung bereits seit einigen Jahren erhebliche Veränderungsprozesse, die durch die Digitalisierung noch weiter an Fahrt aufnehmen. Wer in diesen Zeiten plant sich selbstständig zu machen, muss diese Veränderung in seine Überlegungen einbeziehen, um eine zukunftsfähige Kanzlei aufzubauen. Im Seminar erfahren Sie, was Sie in Ihrer Entscheidungsphase, bei den Planungen für Ihre konkrete Kanzleigründung und bei der Umsetzung in der Organisation für Ihre Kanzleiführung zu beachten haben. Sie bekommen damit einen roten Faden für Ihren Weg in die erfolgreiche Selbstständigkeit.

Themenschwerpunkte:

• Freiberuflichkeit
– Berufsrechtliche Entwicklung
– Steuerberatungsgesetz
– Steuerrecht

• Vorbehaltsaufgaben
– Steuerdeklaration und steuerliche Beratung

• Vereinbare Tätigkeiten
– Die Zukunft?
– IBEL-Leistungen
– Ganzheitliche Beratung

• Mitarbeiter
– Strukturierte Fortbildung
– Fachkräftemangel?
– Steuerberater als attraktiver Arbeitgeber
– Menschen bei Veränderungsprozessen mitnehmen
– Coaching

• Kanzleivision
– Ziele definieren
– Umsetzungskonzepte
– QMS
– Arbeitsprozesse
– Kanzleiführung

• Spezialisierung
– Ideen
– Netzwerke
– Kooperationen

Digitalisierung
– Entwicklung und Module
– Mindestanforderungen heute und morgen
– Umgang und Umsetzung im Arbeitsalltag
– GOBD
– Kassengesetz

 

Die Steuerberaterkammer Schleswig-Holstein veranstaltet hierzu ein Seminar:

am Dienstag, 8. Mai 2018
im ATLANTIC Hotel Kiel, Raiffeisenstraße 2, 24103 Kiel

Beginn/Ende: 9.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
Referent: Steuerberater Markus Gutenberg, Neuss
Seminargebühr: 380 € pro Person
inkl. ausführlicher Arbeitsunterlagen, Pausengetränke und Mittagsimbiss

Das Seminar wird mit einer begrenzten Teilnehmerzahl durchgeführt. Deshalb bitten wir Sie, Ihre verbindliche Anmeldung bis spätestens 3. April 2018 unter Verwendung des Anmeldeformulars oder der Online-Anmeldung auf unserer Internetseite vorzunehmen.

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Sollten sich organisatorische Veränderungen ergeben, werden Sie hierzu rechtzeitig informiert.

Die Seminargebühr in Höhe von 380 € ist unverzüglich nach Rechnungstellung zu entrichten. Bei Rücktritt bis 14 Tage vor dem Seminarbeginn ist 50 %, bei einem späteren Rücktritt ist die volle Gebühr zu zahlen.