DATEV-Mitglieder

Registrierung:

  1.  Neue „Vollmacht zur Vertretung in Steuersachen“ von den Mandanten erteilen lassen.
  2. Bestellung / Nutzung der DATEV SmartCard classic für Berufsträger oder des DATEV mIDentity für Berufsträger oder des Kammermitgliedsausweises. (Versand durch DATEV mit „Formular zur Identifizierung“ und Extra-Brief mit einer PIN-Nummer).
  3. Gegebenenfalls Kauf eines SmartCard Lesegerätes im Handel oder bei der DATEV.
  4. Bei Bestellung (Punkt 2), Freischaltung der DATEV SmartCard classic für Berufsträger / der DATEV mIDentity für Berufsträger oder des Kammermitgliedsausweises mithilfe des „Formulars zur Identifizierung“ erforderlich. Das Formular muss mit einer Kopie des gültigen Personalausweises / Reisepasses an die DATEV gesendet werden. Freischaltungsbestätigung kommt per Brief und kann zusätzlich unter www.datev.de/zertifikatsabfrage eingesehen werden.
  5. Registrierung der DATEV SmartCard classic für Berufsträger / der DATEV mIDentity für Berufsträger für die Vollmachtsdatenbank bei der Steuerberaterkammer mithilfe des Registrierungsformulars und einer Bildschirmkopie der SmartCard (Vorzugsweise per Fax).
  6. Gegebenenfalls Installation des Programms „Sicherheitspaket pro“. (Auf der aktuellen Programm-DVD „DATEV pro“ schon enthalten.
  7. Einmalige Registrierung der Kanzlei in der Vollmachtsdatenbank. Dafür muss die DATEV SmartCard classic für Berufsträger/ der DATEV mIDentity für Berufsträger oder der Kammermitgliedsausweis im Lesegerät gesteckt sein. Bitte Beraternummer und Service-TAN bereithalten. Am Ende der Registrierung den Nutzungsvertrag ausdrucken und unterschrieben an die DATEV senden. Anschließend können sofort Daten in die Vollmachtsdatenbank eingegeben werden. Aber solange der Nutzungsvertrag bei DATEV noch nicht registriert ist, können keine Daten mit der Finanzverwaltung ausgetauscht werden.

 

Anwendung der Vollmachtsdatenbank:

Verwalten von Vollmachten in der Vollmachtsdatenbank

  1. Importdatei mit allen Vollmachtgeber-Stammdaten erstellen, die in der Vollmachtsdatenbank verwaltet werden sollen (Importschnittstelle mittels Excelvorlage oder Tool Vollmachtenexport (DATEV) oder Lösung anderer Softwarehersteller).
  2. Daten in die Vollmachtsdatenbank importieren.
  3. Daten der Vollmachtgeber prüfen und Vollmacht gemäß vorliegender unterschriebener Papiervollmacht ergänzen.
  4. Vollmachten an die Finanzverwaltung übermitteln (Nach Ablauf der Widerspruchsfrist kann auf die elektronischen Daten zugegriffen werden).

 

Zugang / Untervollmacht für Mitarbeiter vergeben:

Voraussetzung:

Der Mitarbeiter benötigt zur Identifizierung seiner Person eine eigene DATEV-SmartCard classic oder einen Datev mIDentity (Bestellung über den DATEV-Shop – kostenpflichtig).

Angestellte Steuerberater benötigen entweder eine DATEV SmartCard classic oder einen Datev mIDentity compact oder einen Kammermitgliedsausweis, der im Verzeichnisdienst der Datev freigeschaltet wurde.