Für Ausbilder

Vor Beginn der Berufsausbildung schließen Auszubildende mit ihrem Ausbildenden einen Berufsausbildungsvertrag ab. Der Berufsausbildungsvertrag ist der Steuerberaterkammer vorzulegen.
Einzureichen sind:

  • der Ausbildungsvertrag mit den gesetzlichen Bestimmungen in dreifacher Ausfertigung (jeweils mit Originalunterschriften),
  • der Beschäftigtennachweis,
  • ggf. der Nachweis über die Erstuntersuchung gemäß Jugendarbeitsschutzgesetz,
  • der Nachweis über die Verkürzung der Ausbildungszeit.

Das Abschlusszeugnis ist nach Erhalt nachzureichen.

 

Empfehlungen für die Höhe der Ausbildungsvergütungen:

1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
850,00 € 950,00 € 1050,00 €
 

Diese Vergütungssätze dürfen ausnahmsweise höchstens um bis zu 20 % unterschritten werden.

 

 

Downloads