Rating Know-How für Steuerberater

 

ANMELDESCHLUSS | ANMELDESCHLUSS | ANMELDESCHLUSS

 

Zielsetzung des Seminars ist es für die Bedeutung von Insolvenzwahrscheinlichkeit und Rating für Unternehmen zu sensibilisieren und zu zeigen, welche Rolle das Thema „Rating“ im Dialog eines Steuerberaters mit seinem Mandanten hat.

Der erste Teil des Seminares beschäftigt sich mit Techniken für die Prognose von Insolvenzwahrscheinlichkeit und Ratingnote. Neben pragmatisch nutzbaren Finanzkennzahlen-Ratingsystemen wird dabei auf leistungsfähigere, simulationsbasierte Ratingsysteme eingegangen. Im zweiten Teil des Seminars wird gezeigt, wie das Rating Fremdkapitalkosten und Unternehmenswert beeinflusst. Die Anwendung von Ratingprognosen und Stresstests als Kriesenfrühwarnsystem wird praxisnah erläutert. Zudem wird erörtert, wie der Steuerberater seine Mandanten bei der Entwicklung der „Ratingstrategie“, zur Verbesserung und Stabilisierung des Ratings, unterstützen kann. Das Seminar wird abgerundet durch ein Fallbeispiel und einer zusammenfassenden Darstellung

Teilnehmer erhalten eine umfangreiche Dokumentation und die Software „Strategie-Navigator-Rating Edition“, die ausgehend von einem integrierten Planungsmodell Ratingprognosen erstellt.


Schwerpunkte:

– Grundlagen

o Rating und Insolvenzwahrscheinlichkeit

o Rating von Banken und Agenturen: Unternehmensrating und Kreditrating

– Insolvenzwahrscheinlichkeit und die Auswirkungen auf Kapitalkosten und den Unternehmenswert

o Insolvenzwahrscheinlichkeit und der Unterschied zwischen vertraglichen Fremdkapitalzinssätzen und Fremdkapitalkostensätzen

o der Einfluss der Insolvenzwahrscheinlichkeit auf den Erwartungswert des Ergebnisses

o der Risikodeckungsansatz

– Ratingstrategien: Ansatzpunkte für die Verbesserung und Stabilisierung des zukünftigen Ratings

– Fallbeispiel und Praxisempfehlung

– die Ableitung von Rating und Insolvenzwahrscheinlichkeit

o Determinanten des Ratings und Ratingverfahren im Überblick

o Ratingnote und Schätzung der zukünftigen Insolvenzwahrscheinlichkeit

o Prognose der Insolvenzwahrscheinlichkeit

o die Schwächen traditioneller Finanzkennzahlen-Ratings

o die Nutzung von Risikosimulation für die gemeinsame Bestimmung von Insolvenzwahrscheinlichkeit und risikogerechten Diskontierungszinssatz

o Quantitative Ratingkriterien

 

Die Steuerberaterkammer Schleswig-Holstein veranstaltet hierzu ein Seminar:

am Donnerstag, 15. März 2018

im ATLANTIC Hotel Kiel, Raiffeisenstraße 2, 24103 Kiel

Beginn/Ende: 9.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr

Referent: Prof. Dr. Werner Gleißner, Leinfelden-Echterdingen

Seminargebühr: 400 € pro Person inkl. ausführlicher Arbeitsunterlagen, Pausengetränke und Mittagsimbiss

 

Das Seminar wird mit einer begrenzten Teilnehmerzahl durchgeführt. Deshalb bitten wir Sie, Ihre verbindliche Anmeldung bis spätestens 15. Februar 2018 unter Verwendung des Anmeldeformulars oder der Online-Anmeldung auf unserer Internetseite vorzunehmen.

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Sollten sich organisatorische Veränderungen ergeben, werden Sie hierzu rechtzeitig informiert.

Die Seminargebühr in Höhe von 400 € ist unverzüglich nach Rechnungstellung zu entrichten. Bei Rücktritt bis 14 Tage vor dem Seminarbeginn ist 50 %, bei einem späteren Rücktritt ist die volle Gebühr zu zahlen.